Das Leben danach

Dass es das gibt, steht ja mittlerweile ausser Frage, nur:

Wie, wo und in welcher Form?!

Es gibt unzählige Berichte in Zeitungen, Büchern und diversen Informations-Unterlagen, die teilweise seltsam klingen und manchmal leider nicht gerade der Realität entsprechen und daher eher als unseriös gelten.

Deshalb entschloss ich mich wieder das Seminar : ‘‘Das Leben danach‘‘ anzubieten.

,,Woher will der das wissen?‘‘ höre ich einige sagen. Nicht aus Büchern, nein, aus sehr vielen Jahren Berufs-Erfahrung und aus diversen Erlebnissen mit sterbenden Patienten und mit Menschen, die den sogenannten klinischen Tod erlebten. Und auch aus drei eigenen Nahtod-Erlebnissen, die ich erleben durfte, welche natürlich auch mein jetziges Leben enorm bereichern.

Das Wichtigste daran ist wohl, dass wir keine Angst vor dem Tod haben, denn er gehört vom Beginn unseres Lebens zu uns und kommt dann, wenn wir unsere sämtlichen Aufgaben für diese Inkarnation erfüllt haben.

Ich hatte das grosse Glück, dass ich mit einem berühmten Schriftsteller, der über sein eigenes Nahtod-Erlebnis schrieb, diverse Seminare machen durfte und von ihm aus erster Hand erfuhr was uns erwartet.

Und er meinte damals: ‘‘Wüssten die Menschen, was für eine Glückseligkeit uns erwartet, würden viele sich nicht derart gegen den Tod wehren, der ja ein Neubeginn ist, kein Ende darstellt, und die grosse Chance bietet, vergangene Fehler im nächsten Leben eventuell auszulassen, sein Karma zu verbessern und somit die Entwicklung mit grossen Schritten voran zu treiben!‘‘

Aber ihr kennt mittlerweile sicher mein Motto, Papier ist geduldig, das muss man live erlebt haben, denn an diesem Seminar ermögliche ich Jedem einen Blick voraus zu machen, um damit Mut und Hoffnung zu vermitteln.

Auf dieses Seminar freue ich mich besonders, denn meine vor 40 Jahren verstorbene Schwester ist bereits wieder inkarniert und so konnte ich auch hier Infos aus erster Hand bekommen.

Über diese Inkarnation schrieben zwei namhafte Autoren einen Bericht. Das eine Buch heisst ‘die Kinder des Neuen Jahrtausends‘ von Jan Udo Holey, und das andere ‘Wiedergeburt, die Beweise‘ von Trutz Hardo als Info Quelle.

Ich freue mich auf Dich/Euch und verbleibe

Euer Peter Singer